KONZERT: „Rumores de la Caleta“ - „Das Rauschen des Meeres“

„Rumores de la Caleta“ ist der Titel einer Malagueña, des Flamencotanzes, der aus Malaga, einer Stadt am Meer stammt. Übersetzt bedeutet es etwa: 

„Das Rauschen in der kleinen Bucht“, ein Stück, in dem das Rauschen des Meeres nachgeahmt wird. Geschrieben wurde dieses Stück von dem begnadeten spanischen Komponisten Isaac Albeníz.

Neben weiteren Stücken von Isaac Albeníz, erklingen Werke von Enrique Granados, Fernando Sor, Francisco Tarrega, sowie spanische Flamencoimprovisationen.

Die spanischen Komponisten bezogen ihre Anregungen aus der Volksmusik. Die ursprünglich improvisierten Tänze fanden durch Bearbeitungen wie die von Tarrega, Albeníz oder Rodrigo Eingang in die klassische spanische Musik; sie sind durchkomponierte Meisterwerke, die nichts von der rhythmischen Kraft und dem ursprünglichen Zauber des Flamenco verloren haben.

Der Spannungsbogen dieses kontrastreichen Programms reicht von zarter Melancholie bis zu feurigen Rhythmen.

Die Zuhörerwerden durch kurze Erläuterungen durch das Programm geführt.

Komponisten / Werk

Isaac Albeníz |
Enrique Granados |
Fernando Sor |
Francisco Tarrega |

Mitwirkende (Instrumentalsolisten)

Roger Tristao Adao |


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde Aumühle

Leitung Roger Tristao Adao

Ort Bismarck-Gedächtnis-Kirche, Börnsener Straße 25, 21521 Aumühle Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

Kontakt kirchenbuero@kirche-aumuehle.de

Webseite www.kirche-aumuehle.de

zurück

Förderer und Unterstützer

Bei Erstellung und Umsetzung eines Kulturkonzeptes für die Kirchengemeinden im südlichen Teil des Kreises Herzogtum Lauenburg erhält der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg finanzielle Unterstützung aus öffentlichen Fördermitteln und aus Mitteln der Landeskirche. Allen Förderern gilt unser unser herzlichster Dank.